Beeofix Hauptbild

Der neue Weg zur nachhaltigen Lebensmittelaufbewahrung

 

Die Natur, das Leben in und mit der Natur sind wesentlich für Anna Sophie Riegler aus Niederösterreich, und bestimmen ihren Alltag. Ein Aspekt davon ist die Herstellung von Beeofix.

Es ist Beeofix ein großes Anliegen, unseren Kindern eine saubere, lebenswerte Umwelt zu erhalten.  Daher, sagen sie, gilt es zu handeln und umweltbelastende Gewohnheiten, wie z.B. die Verwendung von Frischhaltefolien oder Alufolien zu ändern.  Frühere Generationen haben schon mit Bienenwachs getränkte Tücher zur Aufbewahrung von Lebensmitteln benutzt. Ausgehend davon wurde Beeofix entwickelt, um aktiv einen Beitrag zur Verringerung des Müllaufkommens zu leisten.

Aus der Produktion für den Eigenbedarf, für Verwandte und Freunde und vielen positiven Rückmeldungen entstand schließlich die Idee, diese plastikfreien und nachhaltigen Upcycling-Bienenwachstücher vielen Menschen zugänglich zu machen. Mit Beeofix gibt es nun eine umweltfreundliche, ressourcenschonende Alternative zu Plastik- und Alufolien.

Die Stoffe werden mit Biobienenwachs, Biosonnenblumenöl und Baumharz getränkt, damit sie die wünschenswerten und praktischen Eigenschaften anderer Frischhaltefolien besitzen.
Diese spezielle Mischung bewirkt auch, dass die Bienenwachs-Frischhaltetücher atmen können, so wie auch die Schale von Obst und Gemüse atmet.

 

Die Produkte

 

  • Beeofix ist formbar und verschließbar, so wie du es von herkömmlichen Folien kennst.
  • Beeofix ist ein Upcyclingprodukt.
  • Beeofix – Bienenwachsfrischhaltetücher riechen gut (nach Bienenwachs) und fühlen sich gut an.
  • Beeofix wirkt dank der speziellen Zusammensetzung leicht biozid.
  • Beeofix hilft auch dir, Müll zu vermeiden:
    Baumwoll- oder Leinenstoffe werden upgecycelt.
       Du benötigst keine Alu- oder Plastikfolie mehr, denn Beeofix ist wiederverwendbar.

Beeofix ist wiederverwendbar, atmungsaktiv, ohne Plastik, kompostierbar und wird aus regionalen Rohstoffen in Handarbeit gefertigt.

 

 

Zero-Waste-Gedanke

Beeofix als Produkt und auch als Betrieb verfolgt auf ganzer Linie den Zero-Waste-Gedanken: 

 

  1. Beeofix-Upcycling-Bienenwachstücher werden aus OEKO-TEX 100 zertifizierten Restbeständen (Kollektionen vergangener Jahre) einer traditionsreichen österreichischen Textilfirma von Hand gefertigt. Diese Stoffe werden tatsächlich in Österreich produziert und würden ansonsten keinen Absatz mehr finden. Für die Bienenwachstücher von Beeofix muss Baumwolle, die normalerweise unter schlechten Arbeitsbedingungen und mit verheerenden ökologischen Auswirkungen hergestellt wird, nicht zusätzlich produziert werden.
  2. Auch bei der Produktion anfallende Reste werden verwertet: Diese werden von Klienten einer Tageswerkstätte der Lebenshilfe NÖ zu Kaminanzündern gewickelt.
  3. Der Versand erfolgt CO2-neutral mit der österreichischen Post. Dafür werden – wenn nur irgendwie möglich – gebrauchte Kartons verwendet und als Füllmaterial dienen Produktionsreste (Stoffreste, Trägerpapier der Klebeetiketten)

Die Verwendung von Beeofix-Bienenwachstüchern hilft auch dir, Abfall zu vermeiden:

  1. Bienenwachstücher sind wiederverwendbar.
  2. Lebensmittel, die mit Beeofix abgedeckt werden, halten dank der leicht bioziden Wirkung von Bienenwachs und Baumharz länger frisch.
  3. Am Ende der Lebenszeit der Tücher – etwa 100 Verwendungen oder nach etwa 1 Jahr (je nach Sorgfalt der Pflege) – sind diese kompostierbar oder ebenfalls als Kamin- oder Grillanzünder zu verwenden.
 
Beeofix Aufsteller
Beeofix Produktbild